Menü
Herzlich willkommen  |   anmelden   Newsletter   |  Service   |  Kontakt   |  Direktbestellschein

Größentabellen Kinder

So finden Sie Ihre richtige Größe.

Vor allem für Kinder unter drei Jahren gilt: Messen Sie nach. Die Kleinen wachsen so schnell, dass die Größen vom vergangenen Sommer oder sogar von vor drei Monaten schon nicht mehr richtig passen können. Grundsätzlich orientieren sich die Bestellgrößen für Kinder in erster Linie an der Körperhöhe, außerdem an Brust-, Taillen- und Hüftumfang sowie dem Alter des Kindes.

Tipp: Shirts, Pullover oder Jacken können Sie ruhig eine Nummer größer einkaufen und die Enden erst einmal lässig umkrempeln – dann werden sie nicht so schnell zu klein.

Kinder Mode

Informationen zur Messung Bitte messen Sie alle Maße dicht am Körper.

1 Bundumfang in cm Ohne Schuhe vom Scheitel bis zur Sohle messen. Am Türrahmen geht's am besten.

2 Schrittlänge in cm Über der stärksten Stelle der Brust waagerecht um den Körper messen.

3 Schrittlänge in cm Ohne zu schnüren rings um die Taille messen.

4 Schrittlänge in cm Maßband waagerecht um die stärkste Stelle des Gesäßes führen.

Alter

Das Alter (0 bis 18 Jahre) kann eine grobe Orientierung sein, wenn Sie Kleidung für Kinder kaufen, deren Größe Sie nicht nachmessen können – etwa eine Sportjacke als Geschenk für den kleinen Cousin oder die Enkelin, die Sie erst an Weihnachten sehen.

Körperhöhe

Nachmessen ist die sicherere Alternative. Die Körperhöhe, welche bei Kindermode von 40 bis 188 cm reichen kann, ermitteln Sie am besten, wenn das Kind an einem Türrahmen steht: Legen Sie vorsichtig ein Buch waagerecht auf den Kopf des Kindes und zeichnen Sie mit einem Bleistift dort einen Strich an den Türrahmen, wo die Buchunterkante aufliegt. Messen Sie den Abstand zwischen Markierung und Fußboden und schon haben Sie die Körperhöhe. Beim Messen sollte das Kind keine Schuhe tragen.

Babys können Sie besser im Liegen vermessen: Legen Sie ein weiches Maßband unter den kleinen Körper und messen Sie vom Scheitel bis zur Sohle. Dazu sollten Sie die Beinchen vorsichtig strecken – besser klappt das, wenn Sie das zu zweit machen.

Tipp: Ist der Nachwuchs an der oberen Messgrenze, nehmen Sie am besten die nächste Größe. So haben Sie länger Freude an dem neuen Kleidungsstück.

Brustumfang

Der Brustumfang beträgt bei Kinderkleidung zwischen 41 und 99 cm. Diesen können Sie gut messen, wenn das Kind locker auf zwei Beinen steht. Für Babys gilt wieder: besser im Liegen messen. Legen Sie das Maßband unter den Achselhöhlen an der Stelle, an welcher der Umfang am größten ist, einmal rund um Rücken und Brust. Dabei gilt: nur locker anlegen, damit nichts einschnürt und der Wert dadurch verfälscht wird.

Taillenumfang

Der Taillenumfang – für 41 bis 83 cm sind passende Kindergrößen erhältlich – wird an der Stelle gemessen, an der die Taille am schmalsten ist. Achten Sie darauf, dass das Maßband waagerecht liegt und sich nicht verdreht. Alternativ können Sie auch mit einem Band ohne Zentimeterangaben messen, das Sie um die Taille legen. Markieren Sie die Stellen, an denen die Enden vor dem Bauch zusammengeführt werden und messen Sie anschließend mit einem Zollstock nach, wie lang das Stück Band dazwischen ist – auch so kommen Sie auf den richtigen Wert.

Hüftumfang

Der Hüftumfang beschreibt die Größe der Stelle, an der die Hüfte oder das Gesäß des Kindes am breitesten ist. Schieben Sie beim Messen ein Maßband an die Stelle mit dem größten Umfang und merken Sie sich den Zentimeterwert auf dem Maßband. Bei Kinderkleidung sind Umfänge zwischen 41 und 107 cm erhältlich.

Tipp: Bei Babys bis zu sechs Monaten sind Brust-, Taillen- und Hüftumfang bei Kleidergrößen fast identisch – es reicht also in der Regel, einen der drei Werte auszumessen.

Weitere Tipps zum Kauf von Mode für Kinder und Teens

Gerade bei sehr schlanken Kindern oder Teenagern kann es schwierig werden, eine Hose zu finden, die richtig passt. Stimmt die Länge, ist meist der Bund zu weit. Der umgekehrte Fall tritt ein, wenn der Nachwuchs etwas mehr wiegt. Trifft eines von beidem auf Ihr Kind zu, können Sie es mit Modellen mit hohem Stretchanteil oder aber einem breiten, gut dehnbaren Taillenbündchen probieren, das sich der jeweiligen Figur anpasst. Manche Hersteller bieten spezielle Hosen für kräftige oder schlanke Kinder an und zeichnen sie entsprechend aus.

Bestell-
größe
Körper-
höhe 1
Brust-
umfang 2
Taillen-
umfang 3
Hüft-
umfang 4
Alter
50 40–50 41–43 41–43 41–43 0-1 Monate
56 51–56 43–45 43–45 43–45 1-2 Monate
62 57–62 45–47 45–47 45–47 2-3 Monate
68 63–68 47–49 46–48 47–49 4-6 Monate
74 69–74 49–51 47–49 49–51 7-9 Monate
80 75–80 51–53 48–50 51–53 10-12 Monate
86 81–86 52–54 49–51 52–54 13-18 Monate
92 87–92 53–55 50–52 54–56 2 Jahre
98 93–98 54–56 51–53 56–58 3 Jahre
104 99–104 55–57 52–54 58–60 4 Jahre
110 105–110 57–59 53–55 60–62 5 Jahre
116 111–116 59–61 54–56 61–64 6 Jahre
122 117–122 61–63 55–57 64–67 7 Jahre
128 123–128 63–65 57–59 67–70 8 Jahre
134 129–134 65–68 59–61 70–73 9 Jahre
140 135–140 68–71 61–63 73–76 10 Jahre
146 141–146 71–74 63–65 76–79 11 Jahre

Vom Neugeborenen bis zum Alter von elf Jahren sind Jungen- und Mädchengrößen gleich. Sobald die Kinder mit etwa zwölf Jahren ins Teenie-Alter kommen, entwickeln sich Hüft- und Taillenumfang bei Jungen und Mädchen unterschiedlich – deshalb sind die Kleidergrößen entsprechend angepasst. Dabei sind Mädchenhosen oft schmaler geschnitten als Modelle für Jungen in der gleichen Größe. Außerdem passen sich Oberteile für Mädchen mit taillierten Formen dem Körper an.

Verschiedene Kleidungsstücke können unterschiedliche Größenangaben haben. So sind Hosen in der Regel in Einzelgrößen (etwa 164) erhältlich; Oberteile wie T-Shirts, Jacken oder Pullover hingegen können in Doppelgrößen (etwa 152/158) gekauft werden. Wie bei Kleidung für Babys und Kleinkindern bietet auch bei älteren Mädchen die Körperhöhe eine grobe Orientierung. Größe 152 passt in der Regel Mädchen, die zwischen 147 und 152 cm groß sind. Entsprechend ist Größe 176 die richtige Wahl, wenn das Mädchen zwischen 171 und 176 cm misst.

Kann es sich bei jüngeren Kindern noch lohnen, bei einer Körperhöhe zwischen zwei Größen tendenziell eher die nächstgrößere Nummer zu wählen, gilt es bei älteren Kindern, richtig einzuschätzen, wie weit sie in ihrer persönlichen Entwicklung sind. Sobald der Nachwuchs in die Pubertät kommt, wird ihm sein Aussehen zunehmend wichtiger. Im Zweifelsfall will Ihr Mädchen dann nur noch anziehen, was wirklich perfekt passt – also auf keinen Fall zu groß ist – und möglichst erwachsen wirkt.

Bestell-
größe
Körper-
höhe 1
Brust-
umfang 2
Taillen-
umfang 3
Hüft-
umfang 4
Alter
152 147–152 74–77 65–67 79–83 12 Jahre
158 153–158 77–80 67–69 83–87 13 Jahre
164 159–164 80–83 69–71 87–91 14 Jahre
170 165–170 83–87 71–74 91–95 15 Jahre
176 171–176 87–91 74–77 95–99 16 Jahre
182 177–182 91–95 77–80 99–103 17 Jahre
188 183–188 95–99 80–83 103–107 18 Jahre

Bis zum Alter von elf Jahren sind die Kleidergrößen für Jungen und Mädchen identisch. Erst mit dem Beginn der Pubertät entwickeln sich die Körper bei den Kindern nicht mehr parallel. Die Hersteller nehmen darauf Rücksicht und passen die Kleidergrößen entsprechend an. Jungen-Oberteile wie Hemden und T-Shirts fallen in der Taille dann meist weiter aus. Auch Hosen liegen weniger nah am Körper an und sind im Vergleich zu Mädchenhosen von großzügigerer Passform.

Je nach Kleidungsstück fallen die Größenangaben unterschiedlich aus. Hosen werden meist in Einzelgrößen (etwa 176) angeboten, Oberteile sind dagegen auch in Doppelgrößen (etwa 152/158) erhältlich. Dabei orientiert sich das Größensystem an der Körperhöhe: Größe 164 passt, wenn der Junge zwischen 159 und 164 cm groß ist.

Tipp: Ist Ihr Sohn oder Enkel besonders schmal und schlank, achten Sie auf Hosen in der Slim-Variante. Sie sind ähnlich geschnitten wie Mädchenhosen und rutschen Jungen nicht so schnell von den Hüften.

Bestell-
größe
Körper-
höhe 1
Brust-
umfang 2
Taillen-
umfang 3
Hüft-
umfang 4
Alter
152 147–152 74–77 65–67 79–82 12 Jahre
158 153–158 77–80 67–69 82–85 13 Jahre
164 159–164 80–83 69–72 85–88 14 Jahre
170 165–170 83–87 72–76 88–92 15 Jahre
176 171–176 87–91 76–80 92–96 16 Jahre
182 177–182 91–95 80–84 96–100 17 Jahre
188 183–188 95–99  - 18 Jahre

Kinderschuhe sind in den Größen 18 bis 40 erhältlich. Die Schuhgröße ändert sich gerade bei kleinen Kindern ständig – messen Sie am besten alle paar Monate die Füße nach, damit die Schuhe nicht unbemerkt zu klein werden. Größere Kinder können sich dafür in Socken oder barfuß auf ein Blatt Papier stellen. Zeichnen Sie die Umrisse beider Füße nach und messen Sie den Abstand zwischen dem Ende der Ferse und der Spitze der längsten Zehe nach.

Warten Sie mit dem Abmessen bis zum Nachmittag und bis das Kind schon etwas herumgelaufen ist – am frühen Morgen können die Füße noch kleiner sein. Bei Babys empfiehlt es sich, die Länge direkt am Fuß zu messen, da das Füßchen auf einem Blatt Papier nicht den vollständigen Abdruck abgeben würde. Auch bei den Kleinsten wird von der Ferse bis zur Spitze des längsten Zehs gemessen.

Die Länge des Kinderfußes lässt sich mithilfe der Größentabelle leicht in die richtige Schuhgröße übersetzen. Als ungefähre Faustregel gilt: Die Fußlänge des Kindes in Zentimetern mit 1,5 addiert, dann durch 0,667 geteilt – runden Sie das Ergebnis und schon haben Sie die in Deutschland gebräuchliche Schuhgröße. Genauer ist aber ein Blick in die Größentabelle.

Bestell-
größe
Englische Bestell-
größe
(UK)
Fußlänge
in cm
18 2-2,5 11
19 3 11,6
20 3,5-4 12,3
21 4,5-5 13
22 5,5 13,7
23 6-6,5 14,3
24 7 14,9
25 7,5-8 15,5
26 8,5 16,2
27 9-9,5 16,8
28 10 17,4
29 10,5-11 18,1
30 12 18,7
31 12,5 19,4
32 13-13,5 20,1
33 1 20,7
34 1,5-2 21,4
35 2,5 21,8
36 3-3,5 22,5
37 4-4,5 23,1
38 5 23,8
39 5,5-6 24,5
40 6,5 25,1

Wenn Sie für ein Kind Schuhe in englischen Schuhgrößen (UK) kaufen wollen, gilt es, ein paar weitere Dinge zu beachten: Die britischen Größen orientieren sich an der Leistenlänge (Fußlänge plus 1,5 cm) und der Maßeinheit Inch. Für kleine 11-cm-Füßchen beginnen die britischen Größen mit 2. Bei einer Fußlänge von 20,1 cm hört die Kinderskala mit der Schuhgröße 13,5 auf. Alle Füße, die größer sind, werden in der Größenskala für Erwachsene erfasst. Diese beginnt ab einer Fußlänge von 20,7 cm wieder mit der Schuhgröße 1. Letzte Unklarheiten dürften sich mit einem Blick in die Größentabelle schnell klären. Für mehr Passgenauigkeit sind hier auch halbe Größen wie etwa 2,5 verfügbar – das ist besonders praktisch, wenn Ihr Kind häufig zwischen zwei Größen liegt.

Nützliche Tipps für den Schuhkauf

Viele Kinderschuhhersteller bieten Schuhe in Modellen für besonders breite oder schmale Füße an. Achten Sie deshalb beim Kauf auch auf die Angaben zur Schuhbreite: Mädchen haben meist schmalere, Jungen oftmals breitere Füße.

Modelle zum Schnüren bieten schmalen Füßen meist mehr Halt und breiten Füßen den Platz, den sie brauchen. Rutscht Ihr Kind selbst in solchen Schuhen schnell heraus, schauen Sie sich nach knöchelhohen Varianten um. Bei Sandalen achten Sie auf Fesselriemen mit möglichst vielen Löchern zum individuellen Anpassen an die Bereite des Fußes. Ballerinas können Kindern mit schmalen Füßen manchmal zu breit sein – hier können Modelle mit einem elastischen Bündchen an der Ferse oder einem schmalen Bändchen über dem Spann helfen.

WIR SIND IMMER FÜR SIE DA!

24 Stunden am Tag / 7 Tage die Woche

0180 5 35 35 - 77 0180 5 35 35 - 60*

*Festnetz 14ct/Min., Mobilfunk max. 42 ct/Min.

Kauf auf Rechnung
Ratenzahlung
30 Tage kostenlose Rückgabe
24 Stunden Kundenservice
Datensicherheit
Trusted Shops Geprüfte Qualität